Dunkle Geschichten aus Bottrop
     

Dunkle Geschichten aus Bottrop

SCHÖN & SCHAURIG

Dunkle Geschichten
September 2020

80 Seiten, 21 x 13,2 cm, fadengeheftetes Hardcover, zahlr. S/w-Fotos

ISBN 978-3-8313-3298-4

12,– €

per Post bestellen


Wo Licht ist, ist auch Schatten und wie jede Stadt, so hat Bottrop seine dunklen Seiten und düsteren Geschichten. Hier hinterließ der Zweite Weltkrieg tiefe Wunden und so mancher Kriminelle kam aus oder nach Bottrop, und sorgte für negative Schlagzeilen wie der König von Sylt, Wolfgang Reh, der Diamantenräuber Petras Dominas oder der Ausbrecherkönig Alfred Lecki.Doch das Dunkle muss nicht immer böse und abgründig sein. Der Bergbau zum Beispiel prägte die Stadt bis in die jüngste Vergangenheit und gab den Menschen Lohn und Brot. So manche Anekdote spielte sich Untertage ab und die ehemaligen Zechenarbeiter pflegen ihre bergmännischen Traditionen bis heute.
Auch Kultur und Unterhaltung kamen und kommen nicht zu kurz. „Zappenduster“ hieß es, als das Aus für das legendäre Kino Schauburg in den 80er-Jahren kam. Zappenduster ist es auch in 1000 Meter Tiefe auf Prosper-Haniel oder im Grusellabyrinth, wo sich Besucher freiwillig von Geistern und Untoten Schauer über den Rücken jagen lassen.
Also Glückauf und Licht an!
Friedhelm Wessel

Friedhelm Wessel

Friedhelm Wessel, 1944 geboren, arbeitet seit 1970 als Journalist: zunächst als „Freier“ zwischen Dortmund und Duisburg, danach als Redakteur bei den Ruhr Nachrichten in Gelsenkirchen und Bottrop. Seit 2007 betreibt der Herner als Autor Spurensuche im Ruhrgebiet zu den revierprägenden Themen Kicker, Kohle, Kumpel und Kolonie.

Leseproben & Dokumente

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen