Margit Kruse

Margit Kruse

Margit Kruse, geboren 1957, wurde vor allem durch ihre Revier-Krimis, darunter „Eisaugen“ und „Zechenbrand“, bekannt und ist ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Seit 2004 ist die Gelsenkirchenerin als freiberufliche Autorin tätig. Neben zahlreichen Beiträgen in Anthologien hat sie bislang mehrere Bücher veröffentlicht, darunter den Roman „Im Schatten des Turmes – Eine Jugend im Ruhrgebiet“, der für den Literaturpreis Ruhr 2009 nominiert war. Ihr Erstlingswerk „Wir Kinder der 60er und 70er Jahre – Aufgewachsen in Gelsenkirchen“ erschien 2007 im Wartberg Verlag.

 

Autorenhomepage

Im Verlag erschienen

zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.