Werner Richey

Werner Richey

Werner Richey, Jahrgang 1949, ist in Halle (Saale) aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach seiner Schullaufbahn nahm er ein Historiker-Studium mit dem Schwerpunkt Regional-Wissenschaften „Lateinamerika“ an der Rostocker Universität auf, das er 1973 mit dem Diplom abschloss. Anschließend arbeitete er als ADN-Redakteur in Halle, ab 1974 in der Öffentlichkeitsarbeit an der TH „Carl Schorlemmer“ Leuna-Merseburg und ab 1980 an der Martin-Luther-Universität in Halle(Saale). Das ziemlich „universale“ Arbeitsgebiet an der Universität reichte von den Naturwissenschaften über die Medizin bis hin zu historischen, literarischen und juristischen Themen, sowohl für Tageszeitungen, Magazine, und Journale sowie für Rundfunk und TV. So rückte auch die Geschichte der Stadt und ihrer Universität häufig in den Mittelpunkt. Seit 1998 ist Werner Richey als freier Publizist und Autor auf den verschiedensten Gebieten tätig. Die Veröffentlichungen reichen seitdem vom Denkmalschutz und der Denkmalpflege über Präsentationen für Unternehmen, Internet-Auftritte bis hin zu Veröffentlichungen zur Regional- und Heimatgeschichte.

Autorenhomepage

Im Verlag erschienen

Halle im Wandel - Farbbildband

Halle im Wandel - Farbbildband

Saale und Unstrut - Farbbildband

Saale und Unstrut - Farbbildband

Halle - Farbbildband

Halle - Farbbildband

Geschichten und Anekdoten aus dem alten Halle

Geschichten und Anekdoten aus dem alten Halle

Aufgewachsen in Halle in den 40er und 50er Jahren

Aufgewachsen in Halle in den 40er und 50er Jahren

zurück
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen