Begonnen hat der Wartberg Verlag im nordhessischen Gudensberg als Regionalverlag mit historischen Bildbänden zu regionalen und stadtgeschichtlichen Themen.

Doch mit der Reihe „Wir vom Jahrgang" hat er inzwischen längst das ganze Bundesgebiet und darüber hinaus auch Frankreich und Österreich erobert.

Die Geschichte des Wartberg Verlags begann 1984 mit einem historischen Bildband über den Kasseler Stadtteil Harleshausen, der Diplomarbeit des Verlagsgründers Peter Wieden. Der Erfolg dieser Veröffentlichung veranlasste ihn, seinen Job als Stadtjugendpfleger in Gudensberg aufzugeben und sich in das Verlagsgeschäft zu stürzen. Im September 1984 meldete er sein Gewerbe zum „Verlag von Büchern" an.

Schnell stellte sich heraus, dass auf dem Buchmarkt eine große Nachfrage nach historischen Bildbänden zu regionalen und stadtgeschichtlichen Themen bestand, und binnen kurzem folgten weitere Bände, die, kompetent recherchiert und anspruchsvoll umgesetzt, in hochwertiger Hardcover-Ausstattung in den betreffenden Städten durchweg zu Bestsellern avancierten. Seitdem hat sich der Wartberg Verlag mit weit über 2.000 Titeln bundesweit in nahezu allen Städten und Regionen etabliert.

Mit seinen erfolgreichen Reihen, wie historischen Städtebildbänden, regionalen Farbbildbänden, Freizeitführern und historischen Büchern zu Regionalthemen im gesamten Bundesgebiet, ist der Wartberg Verlag einer der erfolgreichsten Verlage mit regionalen Bildbänden und veröffentlicht jährlich mindestens 100 Neuerscheinungen.

Einen überragenden Erfolg auf bundesweiter Ebene konnte der Verlag mit seiner Geschenkbuchreihe „Wir vom Jahrgang ... - Kindheit und Jugend" erzielen. Anknüpfend an diesen Erfolg wurde im Jahr 2007 die Buchreihe „Wir vom Jahrgang ... - Aufgewachsen in der DDR" ins Leben gerufen.

Insgesamt wurden von den Jahrgangsbänden, die es für alle Jahrgänge von 1921 bis 1999 gibt, mittlerweile über 3 Millionen Exemplare verkauft.

Auch international ist der Wartberg Verlag auf Erfolgskurs. Seit 2010 wird das Konzept auch für Frankreich umgesetzt. Dort erscheint die Reihe unter dem Titel „Nous, les enfants de ...". Gut nachgefragt werden dort auch regionale Krimis und die Bücher „Grandir à..." bzw. „Notre enfance à..." (Aufgewachsen in ....), die inzwischen für eine große Anzahl von Städten und Regionen lieferbar sind.

Im Frühjahr 2011 wurde das Erfolgskonzept mit österreichischen Autoren dann für den österreichischen Markt umgesetzt. Dort sind inzwischen die Jahrgänge von 1931 bis 1984 lieferbar, ergänzt durch ein regionales Buchprogramm für die Alpenrepublik.

Jeder Jahrgangsband ist von einem Autor / Co-Autoren geschrieben, der im jeweiligen Jahr geboren ist, und schildert die ersten 18 Lebensjahre aus dem kollektiven Gedächtnis der Zielgruppe: Kindergarten, Einschulung, erster Urlaub, erste Liebe, Musik, Sport, Fernsehen u. v. m., emotionale Kindheits- und Jugenderinnerungen zum Verschenken. Mit vielen zeitgenössischen Fotos illustriert, entführen diese sehr persönlichen Geschenkbücher den Leser auf eine nostalgische Reise in die eigene Vergangenheit mit dem besonderen WIR-Effekt: Genauso war´s, so habe ich das auch erlebt.

Erinnerungen verschenken!" lautet das Motto des Verlags.

Unter diesem Vorzeichen finden sich die Wartberg-Bücher in vielen Städten auf den lokalen Bestsellerlisten wieder, denn das Durchblättern und Betrachten der Fotobände weckt eigene Erinnerungen an schöne und ereignisreiche Zeiten, wie man sie in seiner Heimatstadt oder Region als Kind, Jugendlicher oder Erwachsener erlebt hat.