Dienstag, 04. Februar 2020

1989 – Die Wende in Leipzig - Zeitzeugen erzählen

Lesung mit unseren Autorinnen Ethel Scheffler und Sylke Tannhäuser

Uhrzeit: 10:00 Uhr

56. Oberschule Leipzig
Dieskaustraße 213
04249 Leipzig

Unsere Autorinnen Ethel Scheffler und Sylke Tannhäuser sind zu Gast in der 9. Klasse der 56. Oberschule Leipzig und lesen dort aus ihrem spannenden Buch: "1989 – Die Wende in Leipzig - Zeitzeugen erzählen".

Herbst 1989: Der Beginn der friedlichen Revolution. Die Menschen nahmen ihr Schicksal selbst in die Hand, geeint durch ihre Wünsche, Ziele und vor allem Emotionen. Die Ereignisse in Leipzig, in unserer Stadt, haben ganz Deutschland verändert. Erinnern Sie sich an die Montagsdemos? An Außenminister Genscher in der Prager Botschaft? Sonderzüge und Grenzöffnung? Was die Leipziger geprägt hat, was sie erlebt haben und wie es mit ihnen und allen anderen Deutschen weiterging, das haben die Autorinnen Ethel Scheffler und Sylke Tannhäuser in ihrer Heimatsstadt Leipzig gesammelt und aufgeschrieben. Schicksale und Erinnerungen, manche traurig, viele voller Freude. Heute schlendern Millionen von Besuchern durch die Leipziger Innenstadt und besichtigen die eine oder andere Sehenswürdigkeit. Viele kommen aus dem Ausland, viele aus den alten Bundesländern. Ein Erfolg, an den vor 30 Jahren niemand geglaubt hätte, damals, im Herbst 1989.

 

Autorinnen:

Ethel Scheffler lebt und arbeitet in ihrer Geburtsstadt Leipzig. Seit 2006 veröffentlicht sie Krimigeschichten in verschiedenen Anthologien und nimmt an den jährlich stattfindenden ostdeutschen Krimitagen teil.

Sylke Tannhäuser ist eine echte Sächsin. In Leipzig geboren, lebt sie seit dem Studium wieder dort. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht und ist als Erfinderin des Leipziger Kriminalkommissars Heinrich Heine bekannt.


 

 

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen