Geschichten und Anekdoten aus Schwäbisch Gmünd
Markus Brenner

Geschichten und Anekdoten aus Schwäbisch Gmünd

Vertrautes Knälle
Oktober 2011
ISBN 978-3-8313-2286-2

per Post bestellen

Das, was eine Stadt ausmacht, sind die Menschen, ist ihre Geschichte, und vor allem auch ihre Geschichten. Wer kennt sie nicht, die vielen Originale, die "typischen Gmünder", die schrägen Charakterköpfe und die eigenwilligen Bruddler, Tüftler, Macher ...
mehr

Geschichten und Anekdoten aus Bayreuth
Stephan Müller

Geschichten und Anekdoten aus Bayreuth

Größlers Manne, Graf Gravina und Marquis Salou
Oktober 2011
ISBN 978-3-8313-2404-0

per Post bestellen

In den 60er-Jahren sorgte Größlers Manne als Kapitän der SpVgg Bayreuth auf dem Fußballplatz für Angst und Schrecken und schoss seinen Verein 1969 in die damalige Regionalliga. "Gil" Graf Gravina, der es als Schüler faustdick hinter den Ohren hatte, ...
mehr

Kinogeschichte(n) aus dem Revier
Alf Rolla, Friedhelm Wessel

Kinogeschichte(n) aus dem Revier

Hasse schon geseh'n?
Oktober 2011
ISBN 978-3-8313-2134-6

per Post bestellen

Rock 'n' Roll, Petticoats und Kinos an jeder Ecke: Ja, in den 1950er-Jahren hatten die Lichtspieltheater im Revier ihre Glanzzeit - und alle waren rappelvoll, wenn Streifen wie Rio Bravo oder Freddy unter fremden Sternen liefen. Gut 500 Kinos hat es damals ...
mehr

Frauen im Kölner Rheinauhafen
Ana Maria Bermejo, Nicole Zimmermann

Frauen im Kölner Rheinauhafen

Architektur und Lebensläufe
September 2011
ISBN 978-3-8313-2328-9

per Post bestellen

Die bewegte Geschichte der Stadt Köln beginnt mit ihrer Stadtgründerin und gebürtigen Kölnerin "Agrippina die Jüngere". Nach ihr ist im Rheinauhafen die Agrippinawerft benannt.
mehr

Kulinarische Geschichten aus Sachsen
Martina Güldemann

Kulinarische Geschichten aus Sachsen

Kuhschwanz, Fummelund ä Schälchn Heeßen
September 2011
ISBN 978-3-8313-2359-3

per Post bestellen

'Ohne Gaffee genn' mr nich gämbfen!' - was einst für die kursächsischen Soldaten im Siebenjährigen Krieg galt, gilt auch heute noch für viele all-morgendlich vor dem Start in den alltäglichen 'Kampf'. Und darf's auch etwa dazu sein? Ein Stück 'Eierschegge' ...
mehr

Geschichten und Anekdoten aus Braunschweig

Geschichten und Anekdoten aus Braunschweig

Dixieland am Okerstrand
September 2011
ISBN 978-3-8313-2366-1

per Post bestellen

Warum hat das Institut für Deutsche Sprache im Stadtteil Veltenhof Untersuchungen durchgeführt? Warum heißt der Karneval in unserer Stadt "Schoduvel"? Wussten Sie, dass auch Braunschweig nicht von einem Halbstarkenaufstand verschont blieb? Und wie ...
mehr

Geschichten und Anekdoten aus Dormagen
Eduard Breimann

Geschichten und Anekdoten aus Dormagen

Dormagen hat was
September 2011
ISBN 978-3-8313-2365-4

per Post bestellen

Dormagen hat was! . .
mehr

Nordhessen - Ahle Worscht
Heinrich Keim

Nordhessen - Ahle Worscht

August 2011
ISBN 978-3-8313-1595-6

‘Ne Ahle Worscht onnen Leeb Bruud, doh kannsdes usshahlen. (frei übersetzt: Mit Ahler Worscht und einem Laib Brot kannst Du es aushalten.
mehr

Kindheit auf dem Lande in den 50er Jahren
Eugen Sauter

Kindheit auf dem Lande in den 50er Jahren

März 2011
ISBN 978-3-8313-2344-9

per Post bestellen

Die Fotos von Eugen Sauter führen uns zurück in die 50er Jahre. Kinder spielen auf dem Dorfplatz - noch nicht vom Autoverkehr gefährdet.
mehr

Was könnten wir am nächsten Wochenende, in den Ferien, bei schlechtem oder schönen Wetter unternehmen? Antwort auf diese Fragen gibt der neue Thüringen-Freizeitführer, denn die hier zusammengestellten Tipps sind Ihnen bei der Planung Ihrer Freizeit ...
mehr

Hans Staden
Albert Völkl

Hans Staden

Ich lebte unter Menschenfressern
November 2010
ISBN 978-3-8313-2279-4

per Post bestellen

1526 wird in Homberg/Efze ein kleiner Junge geboren, der ein sagenhaftes Abenteuer erleben sollte. Von Neugier und Freiheitsdrang getrieben, bricht er mit zwanzig Jahren auf, um etwas von der Welt zu sehen.
mehr

Bino, Fit und Arthur der Engel
Helga Wagner

Bino, Fit und Arthur der Engel

Werbung in der DDR
August 2010
ISBN 978-3-8313-2224-4

per Post bestellen

In den 60er-Jahren gab es einen regelrechten Werbe-Boom. Viele kleine private Unternehmen, die es bis zu ihrer Verstaatlichung 1972 noch gab, machten auf ihre Produkte in Plakaten und Annoncen aufmerksam.
mehr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen