Aufgewachsen in Gera in den 40er und 50er Jahren
     
Helga Wagner

Aufgewachsen in Gera in den 40er und 50er Jahren

64 Seiten, 170 x 245 mm, fadengeheftetes Hardcover, zahlr. farb. u. schw.-w. Fotos
September 2008
4,95 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8313-1861-2

per Post bestellen


'Das Gera unserer Kindheit gibt es nicht mehr', schreibt die in Gera aufgewachsene Autorin Helga Wagner im Vorwort der Neuerscheinung. 'Straßen, in denen wir spielten, Häuser, in denen wir wohnten, Tanzböden wie das Quisisana und den Wintergarten, in denen wir ausgiebig schwoften, Ausflugsgaststätten wie der Lunapark, in die wir mit der ganzen Familie, guter Laune und geschmierten Wurstbroten zogen und voller Lust grüne und rote Limo tranken. Und doch hat sich das Gera der 40er und 50er Jahre in unser Gedächtnis eingraben und die Stadt unserer Kindheit wird wieder lebendig, wenn wir uns auf eine Zeitreise ins Damals einlassen. Kein Ort weckt wohl solche Emotionen wie jener, an dem wir die ersten Schritte ins Leben wagten und den ersten Liebeskummer erlebten.' Erinnern Sie sich mit unserer Neuerscheinung an Ihre Kindheit und Jugend in Gera!

Helga Wagner

Helga Wagner

Helga Wagner wurde 1943 in Gera geboren. Nach einer Lehre zur Industriekauffrau entschließt sie sich, Journalistin zu werden, absolviert ein Volontariat in der Bezirksredaktion Gera der "Thüringer Neuesten Nachrichten", studiert Journalistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig, wird dort ab 1966 wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie promoviert und habilitiert sich und arbeitet bis 1991 als Dozentin. Danach ist sie Feuilletonredakteurin bei der "Leipziger Volkszeitung" und ab 2006 freie Mitarbeiterin für verschiedene Zeitungen. Sie lebt in Mecklenburg.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen