Hörde querbeet
     

Hörde querbeet

Von Da Vinci Code bis Möppkenbrot

Geschichten und Anekdoten
September 2009

80 Seiten, 13,2 x 21 cm, fadengeheftetes Hardcover, zahlr. schw.-w. Fotos

ISBN 978-3-8313-1970-1

3,99 €

per Post bestellen


Wussten Sie, dass das weltberühmte Universalgenie Leonardo da Vinci erst durch die Forschung eines Hörders den Zusatz "da Vinci" erhielt oder dass in Hörde Wein angebaut wurde? In "Hörde querbeet" erfahren Sie auch, warum Hoetgers Urne im Küchenregal landete und wie das ZDF einen Krimi auf dem Hörder Friedhof drehte. Willi Garth stellt in seinem Buch heitere und nachdenkliche Begebenheiten und bemerkenswerte Menschen vor. Er schenkt Ihnen ganz neue Einblicke in Ihre Heimatstadt!

Willi Garth

Willi Garth

Willi Garth wurde 1938 in Dortmund-Hörde geboren, ist verheiratet, hat 2 Kinder und 4 Enkelkinder. Hauptberuflich war er bis 1992 Sachbearbeiter in einem Dortmunder Stahlunternehmen tätig. Zu seinen Hobbies zählen die Heimat- Geschichts- und Familienforschung und deren Dokumentation, das Malen, Zeichnen und Fotografieren sowie Studienreisen. Die Geschichtsforschung des Geburtsortes Hörde wurde und wird noch immer besonders intensiv betrieben. Hier hat er einige Ehrenämter inne und beteiligt sich aktiv in verschiedenen Vereinen.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.