Mutter backt wieder Pickert - Eine Nachkriegskindheit in Lippe
     
Traudel Schmid

Mutter backt wieder Pickert - Eine Nachkriegskindheit in Lippe

80 Seiten, 132 x 210 mm, fadengeheftetes Hardcover, Schw.-w. Fotos
2. Auflage, Februar 2012
9,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8313-1582-6

per Post bestellen


Hunger! Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Ernährungslage auch in Lippe katastrophal. Darunter litten vor allem die Kinder. Für ein Leberwurstbrot als Belohnung holte Anna Fischer gern die Milch für die Nachbarn. Sie träumte auch oft davon, dass Mutter wieder richtigen lippischen Pickert backte. Pickert zum Sattessen!
In überwiegend autobiografischen Geschichten schildert Traudel Schmidt, die darin als Anna Fischer zu Wort kommt und 1945 elf Jahre alt war, was sie in den Nachkriegsjahren bis 1950 erlebte und bewegte. Sie berichtet von aufregenden Waschtagen, von Begegnungen mit Flüchtlingen, dem Verteilen von Lebensmittelkarten, vom nicht so einfachen Schulalltag, „schwarzen“ Würsten, Kohlenklau, der ersten Apfelsine und vielem mehr.
So gibt sie einen lebendigen Einblick in eine Nachkriegskindheit, wie sie sicherlich viele Lipperinnen und Lipper ähnlich erlebt haben.

Traudel Schmid

Traudel Schmid

Traudel Schmidt, 1934 im ehemaligen Freistaat Lippe (heute NRW) geboren und aufgewachsen, kam erst spät über den Rundfunk zum Schreiben. Bis 1981 wohnte sie in der Nähe von Detmold; zog dann nach Franken, wo sie 20 Jahre im caritativen Bereich beschäftigt war. Nebenberuflich arbeitete sie während dieser Zeit als Werbetexterin, Kolumnistin und Glossenschreiberin. Seit 2002 lebt sie in Marburg.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen