Aufgewachsen in Köln in den 40er und 50er Jahren
     
von Czarnowski, Annette

Aufgewachsen in Köln in den 40er und 50er Jahren

64 Seiten, 170 x 245 mm, fadengeheftetes Hardcover, zahlreiche Farb- und S/w-Fotos
Oktober 2017
12,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8313-2046-2

per Post bestellen


Die „Operation Millenium“ der Royal Air Force in der Nacht vom 30. auf den 31. Mai 1942 machte über 45 000 Menschen obdachlos. Bei Kriegsende stießen die US-Truppen auf eine fast entvölkerte Stadt. Doch die Rheinländer sind Stehaufmännchen und Köln erlebte in den 50er-Jahren seinen Aufschwung zur Kultur- und Medienmetropole, während auf der „Schäl Sick“, im rechtsrheinischen Köln, die Fabriken das Geld brachten. In „Campis Eis-Diele“ lockte Jazz-Musik ein junges Publikum an und der verwüstete Rheinpark erhielt zur Bundesgartenschau 1957 ein neues Gesicht. Die Kirchen prägten die Jugendangebote im „hillije Kölle“, aber auch evangelische Ostflüchtlinge fanden in der Stadt eine neue Heimat. Im Karneval waren sowieso alle gleich. Während Altstadt und Dom zu Touristenmagneten wurden, ging das Leben in den Vororten fast dörflich weiter. Wer hier aufwuchs, blieb seinem „Veedel“ oft ein Leben lang verbunden.
von Czarnowski, Annette

von Czarnowski, Annette

Annette von Czarnowski studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Neugermanistik an der Ruhr-Universität Bochum und der Universiteit van Amsterdam. Köln lernte sie als Journalistin für Kölner Tages- und Wochenzeitungen in seiner ganzen Vielfalt kennen. Darüber hinaus verfasste sie einen Stadtführer, in dem sie Kölner Orte abseits vom Mainstream vorstellt.

Leseproben & Dokumente

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen