Nordhessen - Ahle Worscht
     
Heinrich Keim

Nordhessen - Ahle Worscht

80 Seiten, 170 x 245 mm, fadengeheftetes Hardcover, zahlr. farb. Fotos
5. Auflage, August 2011
12,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-8313-1595-6

‘Ne Ahle Worscht onnen Leeb Bruud, doh kannsdes usshahlen. (frei übersetzt: Mit Ahler Worscht und einem Laib Brot kannst Du es aushalten.)’ – so spricht der Nordhesse und hat zweifellos recht. Die Ahle Worscht ist die Spezialität in der Region und buchstäblich in aller Munde. Kaum einer, der nicht eine Dürre Runde oder eine Stracke im Keller hätte. Einzigartig in ganz Deutschland, ist sie jedoch nicht nur eine kulinarische Köstlichkeit, sondern eine Botschafterin Nordhessens weit über die Landesgrenzen hinaus. Doch wie wird sie eigentlich hergestellt, die ‘Ahle’? Wie erkennt man eine gute Ahle Worscht? Was kann man mit der ‘Ahlen’ noch machen, außer sie zum Brot zu essen? In interessanten und höchst unterhaltsamen Texten berichtet Heinrich Keim allerhand Wissenswertes rund um die nordhessische Spezialität. Rezepte laden zum Nachkochen ein, amüsante ‘Geschichderchen’ und ein kulinarisches Worträtsel verkürzen Ihnen die Zeit zwischen zwei ‘Ahlen’.

Heinrich Keim

Heinrich Keim

Heinrich Keim wurde in Gudensberg geboren und ist dort aufgewachsen. Er studierte in Frankfurt Berufspädagogik, Nahrungswissenschaften und Geschichte. 25 Jahre lang arbeitete er als Schulleiter in Kassel. Seine Veröffentlichungen beschäftigen sich mit den Themen Berufspädagogik (Fachdidaktik), Regionalgeschichte, Mundart, Kulinarik und Fleischerei-Fachkunde. Er ist Ehrenmitglied mehrerer Handwerkerinnungen und des KochClubs Kassel und erhielt mehrere Auszeichnungen für besondere Verdienste um Handwerk und Kulinarik.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten (siehe AGBs)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen